Westies von Ingrid Bolle-Kleinbub

Fachgerechtes Trimmen


Ein West Highland Wite Terrier hat ein doppeltes Haarkleid, das aus hartem, rauhem Deckhaar und der weichen
Unterwolle besteht. Die Unterwolle wärmt ihn, das rauhe Deckhaar hält Wind, Regen und intensive Sonnenstrahlen
von ihm fern. Es  schützt ihn wie eine Jacke. Der West Highland White Terrier gehört zur Gruppe der rauhhaarigen
Hunderassen.

Dieses Deckhaar darf n i e m a l s mit Hilfe von scharfen Gegenständen - oder sogar mit einer Schermaschine!-
gekürzt werden, da man sonst das Deckhaar entfernt und nur die untere Wolle (Unterwolle) zurückbleibt. Erst
nach 1 Jahr fachgerechter Pflege ist das Deckhaar wieder nachgewachsen und der Westie besitzt seinen vollen
Schutz gegen Nässe, Kälte und Sonnenstrahlen.

Das Fell des Westies hat nur eine leichte Verbindung mit der Haut. Es fällt nicht von alleine aus (Fellwechsel),
sondern sollte durch leichtes Zupfen mit den Fingern herausgezogen werden. Statt der Finger kann man auch
ein stumpfes Trimm-Messer zur Hilfe nehmen. Dieses Trimm-Messer muß so stumpf sein, daß Sie es über Ihre
Hand streifen können, ohne die Haut dabei zu verletzen.

Für den Westie bedeutet diese Art der Fellpflege Massage. Er genießt es und behält sein schützendes Deckhaar.
Die darunter liegende Unterwolle kann ihn jetzt auch wärmen, da weder Wind noch Regen sie erreicht. Sonnenbrand
kann  er auch nicht bekommen.

Leider sieht man im Straßenbild fast nur geschorene Westies, ohne schützendes Deckhaar. Westies mit korrekt
gepflegtem Fell begegnet man auf Hunde-Ausstellungen.
Jeder Züchter wird Ihnen die richtige Fellpflege zeigen, wenn Sie bei ihm einen Welpen kaufen. Ist er doch daran
interessiert, daß der Hund sein schützendes Fell behält.

Selbstverständlich können die Käufer meiner Welpen zur fachgerechten Fellpflege ihres  Westies zu mir kommen.
Bei Interesse lehre ich meinen Welpenkäufer ihren Westie richtig zu trimmen, sodaß sie die fachgerechte Pflege
des Hundes selbst vornehmen können.